Bei der Knappschaft hat der Fortschritt Tradition

Im Mittelalter

leisten Bergleute wöchentliche Zahlungen, aus denen die Kosten der ärztlichen Hilfe, Kranken- und Invalidengeld und die Gewährung von Darlehen bestritten werden. Verwaltung und Auszahlung der Gelder liegen in der Verantwortung der Knappschaftsältesten.

Im 19. und 20. Jahrhundert

ist die knappschaftliche Sozialordnung Vorbild für die Sozialgesetzgebung durch Bismarck. Als 1969 die Bundesknappschaft gegründet wird, behalten die Knappschaftsältesten ihre Schlüsselposition.

Heute

geht in der Gesellschaft häufig der Sinn für gegenseitige Hilfe verloren. Deshalb ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die dieser Entwicklung mit Engagement und Kompetenz entgegentreten.

Knappschaftsälteste,

heute Versichertenälteste des Versicherungsträgers "Knappschaft Bahn See" sind ehrenamtliche Mittler zwischen den Versicherten und deren Angehörigen und dem modernen Dienstleistungsunternehmen "Knappschaft Bahn See". Sie stehen beiden mit Rat und Tat und persönlichem Einsatz zur Seite.

Das Ältestenamt ist ein Ehrenamt für Menschen,

die eine Herausforderung suchen und ihre fachliche Kompetenz in Sachen Sozialversicherung zum Wohl der Versicherungsgemeinschaft einsetzen wollen. Es legt dem Versichertenältesten Pflichten auf, deren Erfüllung Umsicht, Sachkenntnis und Verantwortungsbewusstsein erfordert. Er hat die Aufgabe eine ortsnahe Verbindung der Knappschaft Bahn See mit den Versicherten und Leistungsberechtigten herzustellen, sie zu beraten und zu betreuen, sowie Leistungsanträge und Anträge für die Kranken-,  Pflege- und Rentenversicherung entgegenzunehmen und an die Knappschaft Bahn See weiterzuleiten.

Durch gezielte Schulungen und ausgesuchtes Informationsmaterial zu den Fachgebieten Renten- Kranken- und Pflegeversicherung wird sichergestellt, dass die Beratung und die Information der Versicherten durch den Versichertenältesten entsprechend der jeweils aktuellen Gesetzeslage erfolgt.
Für die uneingeschränkte Betreuung unserer Versicherten hat jeder Versichertenälteste der Knappschaft Bahn See im Verhinderungsfall einen Stellvertreter. Auch die Stellvertreter werden geschult und informiert, um für den Versichertenältesten jederzeit einspringen zu können. Selbstverständlich erhalten die Versichertenältesten für die Ausübung ihres Ehrenamtes eine Aufwandsentschädigung.

Für weitere Informationen steht Ihnen im Gemeindebezirk Wadgassen der Versichertenälteste der Knappschaft Bahn See, Horst Laudwein zur Verfügung. 

Knappschaft Bahn See

Horst Laudwein
Arbeiterältester
Grubenstraße 86
Hostenbach  
Tel. +49 6834 43272


Weitere Infos unter

www.kbs.de