A 620 bei Wadgassen – Brückenbaustelle geht in die Winterpause

Am kommenden Wochenende wird der Landesbetrieb für Straßenbau in der laufenden Brückenbaustelle auf der A 620 zwischen den Anschlussstellen (AS) Wehrden (7) und Wadgassen (5) mit dem Abräumen der Verkehrssicherung für die bevorstehende Winterpause beginnen. Zunächst sind Rückbau und Abtransport der mobilen Schutzwände vorgesehen.

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse ist dazu eine Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen der A 620 erforderlich. Mit Rücksicht auf den Berufsverkehr wird sie am Wochenende in der Zeit vom 7.12., 5:00 Uhr, bis zum 9.12., 5:00 Uhr, eingerichtet. Die Umleitung führt den Verkehr an der AS Wadgassen auf der L 271 über Wadgassen zur AS Wehrden. Die Gegenrichtung wird entsprechend ausgeschildert.

Anschließend werden die Mittelstreifenüberfahrten zwischen den beiden Richtungsfahrbahnen der Autobahn geschlossen und Restarbeiten an den Schutzeinrichtungen ausgeführt. Dazu muss der Verkehr auf beiden Richtungsfahrbahnen voraussichtlich bis zum 11.12. einspurig an der Baustelle vorbeigeführt werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Baustelle mit besonderer Vorsicht zu passieren.

Für die anschließende Winterpause wird das Baufeld komplett geräumt. Der Verkehr kann dann bis März 2020 auf beiden Richtungsfahrbahnen ohne Einschränkung zweispurig fließen.

Ab Ende März 2020 werden die Brückenarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Luxemburg beginnen. Dazu wird der Verkehr auf die Richtungsfahrbahn Saarbrücken verschwenkt und dort in beiden Fahrtrichtungen jeweils einstreifig am Baufeld vorbei geführt. Über die Änderung der Verkehrsführung werden die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig mit separater Presse- und Verkehrsmeldung informiert.